Trump beendet Klimaschutzprogramm der NASA

Das Weiße Haus hat ein Programm der NASA zur Beobachtung von Treibhausgasen und Klimaerwärmung gestrichen.

Das sogenannte Carbon Monitoring System (CMS) hat die klimaschädlichen Emissionen von Kohlendioxid und Methangas untersucht und deren Gehalt in der Atmosphäre überwacht. Das Programm erstellte zudem hochauflösende Modelle der Kohlendioxidströme. Die Kosten dafür beliefen sich auf umgerechnet rund 8,36 Millionen Euro pro Jahr.

Laut der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Science“ gab US-Präsident Donald Trump dem Programm stillschweigend den Todesstoß. Als Grund dafür wurden lediglich Spargründe und „dringendere Prioritäten innerhalb des Wissenschaftsbudgets“ genannt. Experten sehen das Aus als einen schweren Fehler an.

Diese Entscheidung sei die die bisher letzte in einer Reihe von Angriffen gegen die Klimawissenschaft. Nicht zuletzt wurde vergangenen Juli von der amerikanischen Regierung angekündigt, aus dem internationalen Pariser-Klimaschutzabkommen austreten zu wollen.

NASA-Sprecher Steve Cole kündigte allerdings an, dass die NASA trotz Auslaufen des CMS-Programms die Treibhauseffekte kontrollieren könne. Ein neues Programm zu diesem Zweck namens „Gedi“ (Global Ecosystem Dynamics Investigation Laser System) werde später in diesem Jahr auf der Internationalen Raumfahrtstation ISS gestartet.

Neben der NASA in Amerika, bemüht sich in Europa die ESA um das Monitoring der Atmosphäre. Hier wurde zuletzt im Oktober 2017 im Rahmen des Erdbeobachtungsprogramms Copernicus der Satellit Sentinel-5P gestartet. Er hat eine Missionsdauer von sieben Jahren und soll die Luftverschmutzung überwachen.

Laut Experten könnte mit dem Rückgang der Klimaschutzprogramme bzw. der Klimawissenschaft in den USA zukünftig Europa der wissenschaftliche Führer auf diesem Gebiet werden.

 

 

(Quellen: https://www.tagesschau.de/ausland/trump-klimawandel-nasa-101.html, http://www.bbc.com/news/world-us-canada-44067797, https://de.wikipedia.org/wiki/Sentinel-5P)

© 2019 kolibri.BIO - Kolibri isst wirklich bio! | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?